Miete

Ein Gefühl, das wir alle kennen

Zunehmend mehr Menschen stoßen mit ihren Wohnkosten an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit. Die Statistik Austria erhob für das Jahr 2007, dass armutsgefährdete Haushalte durch Wohnkosten unverhältnismäßig stark belastet werden. Diese müssen für das Wohnen durchschnittlich 38% ihres Haushaltseinkommens (2007) ausgeben. In größeren Städten ist die Wohnkostenbelastung für armutsgefährdete Haushalte mit durchschnittlich 43% (!) des Haushaltseinkommens …

Ein Gefühl, das wir alle kennen Weiterlesen »

Richtwertmieten und Tarife seit 1994

Seit 1.4.2019 beträgt der aktuelle Richtwert für Wien 5,81 Euro/m². Verwaltungshonorar gemäß Mietrechtsgesetz 3,43 Euro/m² (Wert seit April 2014). Mischsatz für das gesamte Jahr 2014 3,38 Euro/m². Verwaltungshonorar für genossenschaftliche Mietwohnungen 195,60 Euro x verwaltete Wohnungen/Jahr Wasser: 1,73 Euro/m³, Abwasser 1,89 Euro/m³ (ab 1.1.2012) Müll: 4,24 Euro/120 Liter-Behälter/Entleerung – 8,48 Euro/240 Liter-Behälter/Entleerung (ab 1.1.2012) Sämtliche …

Richtwertmieten und Tarife seit 1994 Weiterlesen »

Schwerpunkte

Unsere Juristinnen und Juristen helfen Ihnen gerne in allen Fragen des Wohn- und Mietrechts. Die Wohnsituation ist in Österreich sehr unterschiedlich. Während im Burgenland drei Viertel der Wohnungen Eigenheime sind, ist die Eigennutzung in Wien die Ausnahme. Dominieren in Vorarlberg Neubauten, so ist Wien von einem höheren Althausbestand geprägt. Jede zwanzigste Mietwohnung ist substandard. Aus diesem Grund ist der Mieterschutzverband in Wien auf bestimmte Schwerpunkte spezialisiert – unsere Mitglieder werden aber ebenso in allen anderen Wohnbelangen beraten: