Hausbesorger

Schneeräumung – ein schlechter Witz mit hohen Betriebskosten

Die jüngsten Schneefälle in Wien riefen es wieder in Erinnerung: seit der Abschaffung des Hausbesorgerberufes im Jahr 2000 klappt die Schneeräumung nicht. Bei entsprechender Witterung ist es ein leichtes zwischen Häusern zu unterscheiden, bei denen noch ein Hausbesorger beschäftigt ist  und solchen ohne Hausbesorger. Die Formel ist simpel: Kein Hausbesorger = viel Schnee und keine Streuung. Offensichtlich sind nach …

Schneeräumung – ein schlechter Witz mit hohen Betriebskosten Weiterlesen »

Turbulenzen um neues Hausbesorgergesetz

(23.6.2010) Wir erinnern uns: Im Mai brachte der Arbeits- und Sozialminister einen Entwurf für ein neues Hausbesorgergesetz in die Begutachtung ein. Dieses Gesetz sollte speziellen arbeits- und wohnrechtlichen Notwendigkeiten Rechnung tragen, damit Hauseigentümer und Eigentümergemeinschaften wieder verstärkt Hausbesorger anstellen können. (Im Jahr 2000 war das damalige Hausbesorgergesetz für Neuverträge ersatzlos abgeschafft worden.) Am Ende der …

Turbulenzen um neues Hausbesorgergesetz Weiterlesen »

Hausbesorgergesetz geht in die Begutachtung

(20.5.2010) Das Sozialministerium hat das geplante neue Hausbesorgergesetz in die Begutachtung eingebracht. Hauptunterschied zum im Jahre 2000 abgeschafften alten Hausbesorgergesetz ist der Wegfall des besonderen Kündigungsschutzes im Falle der Benützung einer Dienstwohnung. Zudem soll der „Hausbesorger neu“ auch die Entgegennahme von Anfragen, Wünschen und Beschwerden der Hausbewohnerin-nen/Hausbewohner und Weiterleitung an die Hauseigentümerin/den Hauseigentümer tätigen. Eine …

Hausbesorgergesetz geht in die Begutachtung Weiterlesen »

Hausbesorger 2010

Über 80% Ja-Stimmen für die Wiedereinführung des Berufs „Hausbesorger“ hat die Wiener Volksbefragung ergeben. Das spiegelt deutlich das Bedürfnis der Leute vor allem in Großstädten wider, nicht nur ihr Wohnhaus sauber vorzufinden, sondern auch für diverse Probleme (von kaputten Glühbirnen am Gang über den Mist, den der Nachbar ständig vor seiner Wohnungstüre stehen hat, bis …

Hausbesorger 2010 Weiterlesen »

Das Sperrsechserl

Lange vor Euro und Schilling, hat es auch andere Währungen bei uns gegeben. Heller, Kreuzer, Kronen… Damals wie heute gab es in Wien sogenannte Sperr(ver)ordnungen nach denen ein Haustor Abends – früher auch tagsüber – versperrt zu sein hatte. Unter dem Sperrsechserl verstand man jene sechs Kreuzer, die man an den Hausbesorger als Entgelt für dessen Aufsperrdienst bezahlen …

Das Sperrsechserl Weiterlesen »